• Termin: Modul A 15./16.06.2018 | Modul B 5./6.10.2018 | Modul C 18./19.01.2019
  • Veranstaltungsort: München
  • Referenten: PD Dr. Jan-Frederik Güth, ZT Josef Schweiger, PD Dr. Florian Beuer MME, ZTM Andreas Kunz
  • Preis: EUR 3.000,00 pro Teilnehmer zzgl. MwSt.
  • Downloads: Broschüre | Termine 2018

Beschreibung

Zielsetzung der Lerninhalte ist die optimale prothetische Versorgung von Implantatpatienten. Die Teilnehmer lernen die Wechselwirkung zwischen medizinischen und konstruktiven Einflussgrößen in der Implantologie zu beherrschen. Von der Implantatplanung im Team über die Anfertigung einer provisorischen Versorgung bis zu funktionellen Aspekten herausnehmbarer und festsitzender definitiver Versorgungsformen werden alle Bereiche eingehend behandelt.

Das Curriculum ist in drei Module untergliedert:

Module A, B und C

Hier werden jeweils in 1,5-tägigen Demonstrationskursen die implantatprothetischen Aspekte von festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz auf Implantaten dargestellt. Dabei erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, Patientenfälle aus ihrem Laboralltag in die Diskussion einzubringen. Ein Ausflug in die Zahnmedizin stellt sicher, dass die interdisziplinäre Sichtweise nicht vernachlässigt wird.

Programmablauf

Modul A – Implantatplanung und Vorbereitung

Referenten: PD Dr. Jan-Frederik Güth, München, Ztm. Andreas Kunz, Berlin und Ztm. Josef Schweiger, München
Kurstyp: 1,5-Tages-Kurs mit Demonstration

Im Modul A sollen im Detail folgende Inhalte abgebildet werden:

• Grundlagen Implantatsysteme
• Halteelemente
• Klassische Implantatplanung
• Digitale Implantatplanung 1: Möglichkeiten und Limitationen der navigierten Implantation
• Digitale Implantatplanung 2: Anatomische Grundlagen, Theroie DVT
• HANDS-ON: Digitale Planung
• 3D-Druck: Theorie + Praxis

Lernziele:

• Grundlagen von Implantatsystemen
• Vor- und Nachteile verschiedener Implantatsysteme
• Strategisches Vorgehen bei der Implantatplanung verstehen und sowohl analog als auch digital umsetzen

Modul B – Implantatinsertion, Abformung und Behandlungskonzepte

Referenten: Prof. Dr. Florian Beuer MME, Berlin, PD Dr. Jan-Frederik Güth und München, Ztm. Josef Schweiger
Kurstyp: 1,5-Tages-Kurs mit Demonstration

Im Modul B sollen im Detail folgende Inhalte abgebildet werden:

• Übersicht digitaler Workflow
• CAD/CAM-Grundlagen der Implantatprothetik
• 5 Schritte zum passgenauen Steg
• Schablone und Einsetzen der Bohrhülsen
• Troubleshooting Implantatprothetik
• Materialauswahl CAD/CAM auf IMPL
• MIC – Das Münchener Implantatkonzept
• HANDS-ON: Navigierte Implantation
• HANDS-ON: IO-Scanner

Lernziele:

• Komplikationen vermeiden und beherrschen
• Digitale Technologien in der Implantatprothetik anwenden
• Navigierte Implantation verstehen

Modul C – Versorgungsformen (festsitzend/herausnehmbar) und deren Herstellung und Eingliederung

Referenten: PD Dr. Jan-Frederik Güth, München, Ztm. Andreas Kunz, Berlin und Ztm. Josef Schweiger, München
Kurstyp: 1,5-Tages-Kurs mit Demonstration

Im Modul C sollen im Detail folgende Inhalte abgebildet werden:

• Herausnehmbare Versorgungsformen
• Festsitzende Versorgungsformen
• Materialauswahl auf Implantaten
• Ausformung des Emergenzprofils
• HANDS-ON: Verklebung auf Titanklebebasen
• HANDS-ON: Individualisierung LiS2
• Komplexe festsitzende Restaurationen

Lernziele:

• Indikationen festsitzender/herausnehmbarer Versorgungsformen einschätzen
• Sicher und effizient zur Implantatkrone

Abschluss und Zertifizierung:

Der Abschluss erfolgt am Ende des Studiums anhand einer schriftlichen theoretischen Prüfung. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhält der Teilnehmer ein Zertifikat mit dem Titel:

Implantatprothetik-Experte

Anmeldung

Buchungsoptionen

Die Kosten pro Teilnehmer betragen EUR 3.000,00 zzgl. MwSt.

Persönliche Daten

Zusätzliche Angaben

Bestätigen und Absenden