Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der teamwork media GmbH

 

  1. Allgemeines

 

  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, Vertragserklärungen, Angebote, Bestellungen, vorvertraglichen Erklärungen, Lieferungen und Leistungen im geschäftlichen Verkehr mit der teamwork media GmbH (im Folgenden: teamwork media), Hauptstr. 1, 86925 Fuchstal, Germany, Telefon: +49 (0)8243 96920, Telefax: +49 (0)8243 969222, E-Mail: service@teamwork-media.de, außer es ist etwas Abweichendes oder Entgegenstehendes individualvertraglich vereinbart worden. Abweichende oder entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners gelten nur bei ausdrücklicher individualvertraglicher Vereinbarung.

 

  • teamwork media möchte die AGB möglichst unkompliziert und verständlich abfassen. Bei dennoch entstehenden Unklarheiten oder Fragen können sich die Kunden, Besteller, Teilnehmer, Nutzer oder sonstigen Vertragspartner (im Folgenden: Vertragspartner) gerne an die im Impressum angegebenen Kontaktmöglichkeiten wenden. teamwork media freut sich auf den Dialog mit den Vertragspartnern.

 

  • teamwork media ist berechtigt, bei nicht nur unwesentlichen Änderungen der relevanten gesetzlichen Regelungen, höchstrichterlichen Rechtsprechung oder Markt-, Wettbewerbs- oder Geschäftsverhältnisse diese AGB in angemessener, verhältnismäßiger und dem Vertragspartner zumutbarer Weise mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.

 

  1. Vertragsgegenstand

 

teamwork media bietet vielfache Produkte und Leistungen an. Die konkreten Vertragsgegenstände wie z. B. Zeitschriftenabonnements, Online-Angebote, Veranstaltungen, Fortbildungen, Insertionen und andere Werbemaßnahmen, Film- und Videoproduktionen, Gewinnspiele u. a., ergeben sich aus den jeweiligen gesonderten Regelungen bzw. Verträgen.

 

 

 

 

  1. Vertragsschluss

 

  • Ein Vertrag kommt durch Angebot und Annahme zustande. Online- oder Print-Darstellungen oder sonstige werbliche Präsentationen der teamwork media stellen noch keine rechtsverbindlichen Angebote dar, sondern beinhalten freibleibende und unverbindliche Aufforderungen an die Vertragspartner, durch entsprechende Bestellung ein verbindliches Angebot abzugeben.

 

  • Vertragssprache ist Deutsch. Der Vertragspartner versichert mit der Bestellung, dass er unbeschränkt geschäftsfähig ist.

 

  • Der jeweilige konkrete Bestellvorgang wird im Rahmen des vom Vertragspartner gewählten Kommunikationsweges wie z. B. online, E-Mail, Telefon, Fax, postalisch oder auch persönlich gegenüber dem Vertragspartner übersichtlich und transparent dargestellt, ebenso wie die wesentlichen Eigenschaften der vertragsgegenständlichen Produkte oder sonstigen Leistungen, deren Preise, Preisberechnungen, der Gesamtpreis, Zahlungsmöglichkeiten, Lieferzeiten, Laufzeiten, Kündigungsregelungen und Widerrufsrechte.

 

  • Der Vertragspartner ist – insbesondere auch im Rahmen von online erfolgenden Registrierungen oder Anmeldungen – verpflichtet, erforderliche Daten vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben und keine Fake-Daten zu verwenden. Wird dem Vertragspartner die Angabe eines frei gewählten persönlichen Nutzernamens gestattet, darf dieser Nutzername nicht gegen Rechte Dritter, gegen Namens- oder Kennzeichnungsrechte, gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen die guten Sitten verstoßen.

 

  • Eine anschließende Bestätigung der Bestellung seitens teamwork media stellt – soweit nicht ausdrücklich etwas anderes kommuniziert wird – noch keine Annahme des Angebots dar, sondern lediglich eine Information über den Eingang der Bestellung. Die Annahme des Angebots durch teamwork media erfolgt durch gesonderte Auftragsbestätigung oder durch die Lieferung bzw. Zurverfügungstellung der Leistung.

 

  • Bestellungen des Vertragspartners sind für diesen rechtsverbindlich. teamwork media ist berechtigt, Bestellungen des Vertragspartners anzunehmen oder ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

 

  • Soweit Werbeagenturen Bestellungen vornehmen, kommen damit verbundene Verträge im Zweifel mit der Werbeagentur zustande, wenn nicht ausdrücklich namentlich etwas anderes vereinbart wurde. teamwork media ist berechtigt, von der Werbeagentur einen Mandatsnachweis zu verlangen.

 

  1. Widerrufsrechte

 

Die nachfolgenden Widerrufsbelehrungen gelten ausschließlich für Verbraucher i. S. d. § 13 BGB und unterscheiden sich danach, welche Produkte bzw. Leistungen bestellt werden. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

  • Im Falle von Print-Abos (Zeitschriftenabonnements hinsichtlich der Printausgaben) gilt die folgende

 

Widerrufsbelehrung:

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

 

teamwork media GmbH

Hauptstr. 1

86925 Fuchstal

Telefon:   +49 (0)8243 96920

Telefax:    +49 (0)8243 969222

E-Mail:      service@teamwork-media.de

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

 

 

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standard-Lieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, ab dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

 

  • Im Falle von ePaper-Angeboten (Zeitschriftenabonnements hinsichtlich der ePaper-Ausgaben) und im Falle von Digital-Angeboten (Abonnements oder sonstige Angebote über den Zugang zu digitalen Zeitschriften, Angeboten per ePaper, online über die Webseite der teamwork media oder als App) gilt die folgende

 

 

Widerrufsbelehrung:

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

 

 

teamwork media GmbH

Hauptstr. 1

86925 Fuchstal

Telefon:   +49 (0)8243 96920

Telefax:    +49 (0)8243 969222

E-Mail:      service@teamwork-media.de

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angegebene, günstigste Standard-Lieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

 

 

  • Im Falle von Lieferung von Waren, wozu auch Bücher gehören, gilt die folgende

 

Widerrufsbelehrung:

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer der Ware ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

 

teamwork media GmbH

Hauptstr. 1

86925 Fuchstal

Telefon:   +49 (0)8243 96920

Telefax:    +49 (0)8243 969222

E-Mail:      service@teamwork-media.de

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standard-Lieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, ab dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

 

 

  • Im Falle von Dienstleistungen gilt die folgende

 

Widerrufsbelehrung:

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

 

teamwork media GmbH

Hauptstr. 1

86925 Fuchstal

Telefon:   +49 (0)8243 96920

Telefax:    +49 (0)8243 969222

E-Mail:      service@teamwork-media.de

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angegebene, günstigste Standard-Lieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zum Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Das Muster-Widerrufsformular für Verbraucher wird im Folgenden dargestellt:

 

Widerrufsformular

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An:

 

teamwork media GmbH

Hauptstr. 1

86925 Fuchstal

Telefax:    +49 (0)8243 969222

E-Mail:      service@teamwork-media.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

Bestellt am:          (*) / erhalten am: (*) ………………………………………………………..

 

Name des/der Verbraucher(s):

 

………………………………………………………..

 

Anschrift des/der Verbraucher(s):

 

………………………………………….………………………………………………….

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s):

(Nur bei Mitteilung auf Papier)

 

 

………………………………………

 

Datum: …………………………….

 

(*) Unzutreffendes streichen

  • Weitere wichtige Hinweise zum Erlöschen des Widerrufsrechts und zum Ausschluss bzw. Nichtbestehen von Widerrufsrechten

 

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten dann, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, und Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

 

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, bei Verträgen zur Lieferung von Ton oder Videoaufnahmen oder Computer-Software in einer versiegelten Verpackung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, und bei Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnementverträgen.

 

  1. Nutzungs- und Schutzrechte

 

  • Der Vertragspartner ist – soweit nichts anderes vereinbart ist – lediglich berechtigt, erworbene Inhalte zu privaten, nicht gewerblichen Zwecken zu nutzen, zu kopieren und/oder zu archivieren. Es handelt sich um ein einfaches, nicht ausschließliches Nutzungsrecht. Eine Vervielfältigung ist dem Vertragspartner nur für den eigenen Gebrauch gestattet. Er ist insbesondere nicht berechtigt, erworbene Inhalte zu verbreiten oder öffentlich zugänglich zu machen. Die gesetzlichen Regelungen der §§ 49, 50 ff. und 87c UrhG bleiben unberührt.

 

  • Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, von teamwork media erlangte Werbemittel oder sonstige Werke ohne ausdrückliche Zustimmung der teamwork media zu weitergehenden oder anderen Veröffentlichen oder sonstigen geschäftlichen oder gewerblichen Zwecken zu nutzen.

 

  • Nutzt der Vertragspartner Medien der teamwork media zur Verbreitung bzw. öffentlichen Zugänglichmachung von Inhalten, hat er fremde Urheberrechte, Leistungsschutzrechte, Markenrechte, Titelschutzrechte, Kennzeichen- und Namensrechte sowie sonstige Schutzrechte und Persönlichkeitsrechte zu beachten und zu respektieren und wird keine rassistischen, gewaltverherrlichenden oder pornografischen Inhalte verbreiten oder verbreiten lassen.

 

  • teamwork media ist zur vertragsgemäßen und zweckentsprechenden Nutzung ihr vom Vertragspartner zur Verfügung gestellter Inhalte berechtigt. Der Vertragspartner ist allein verantwortlich für die rechtliche Zulässigkeit zur Verfügung gestellter textlicher, bildlicher oder sonstiger Inhalte. Der Vertragspartner stellt teamwork media sowie deren gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese im Zusammenhang mit Gesetzesverstößen oder Rechtsverletzungen geltend machen.

 

  • Der Vertragspartner überträgt teamwork media sämtliche für die Vertragserfüllung und zur Erreichung der vertragsgemäßen Zwecke erforderlichen urheberrechtlichen Nutzungs-, Leistungsschutz-, Marken- und Kennzeichenrechte sowie die dafür erforderlichen sonstigen Rechte in dem örtlich, zeitlich, medial, technisch und inhaltlich notwendigen Umfang.

 

  1. Leistung und Lieferung

 

  • Die Lieferung bereits lieferbarer Titel bzw. Ausgaben oder sonstiger Produkte erfolgt zwei bis drei Werktage nach Vertragsschluss, sofern nichts Abweichendes vereinbart wurde oder der Vertragspartner nicht anderweitig informiert wird.

 

  • Soweit auf Abruf Leistungen oder Lieferungen vereinbart werden, so sind diese so rechtzeitig abzurufen, dass sie spätestens innerhalb eines Jahres nach Vertragsschluss ausgeführt werden können. Soweit der Abruf nicht rechtzeitig geschieht, hat der Vertragspartner dennoch die vereinbarte Vergütung zu zahlen. Der Nachweis insoweit nicht oder in wesentlich geringerem Umfang entstandener Kosten oder ersparter Aufwendungen steht dem Vertragspartner frei.

 

  • teamwork media kann bei Zahlungsverzug des Vertragspartners die Ausführung vertragsgemäßer Leistungen oder die weitere Ausführung laufender vertragsgemäßer Leistungen bis zur Zahlung zurückstellen und für die weitere Leistungsausführung Vorauszahlung verlangen.

 

 

  1. Vergütung / Abrechnung / Zahlung / Gutscheine

 

  • Die vom Vertragspartner zu zahlende Vergütung, deren Abrechnung sowie die jeweiligen Zahlungsbedingungen richten sich nach den zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Preislisten bzw. sonstigen vertraglichen Vorgaben der teamwork media, soweit zwischen den Vertragsparteien keine davon abweichenden Regelungen vereinbart werden. Volumenabhängige Nachlässe setzen die tatsächliche Durchführung und Abwicklung der entsprechenden Auftragsumfänge voraus.

 

  • Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist. Sofern und soweit zur Vergütung zusätzliche Kosten etwa für Verpackung, Lieferung, Transport, Fracht, Versicherung, Zoll etc. gehören, wird dies gegenüber dem Vertragspartner transparent ausgewiesen und beziffert und auch der Gesamtpreis wird – soweit möglich – angegeben.

 

  • teamwork media ist berechtigt, von dem Vertragspartner für bereits erbrachte Teil-Leistungen ordnungsgemäß abgerechnete Abschlagszahlungen zu verlangen.

 

  • Bei objektiv begründeten Zweifeln an der Zahlungsfähigkeit des Vertragspartners ist teamwork media – auch während der Laufzeit des Vertrages – berechtigt, weitere vertragliche Leistungen unabhängig vom Eintritt eines ursprünglich vereinbarten Zahlungsziels von der Vorauszahlung der vertragsgemäßen Vergütung und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen.

 

  • Rechnungsbeträge sind ohne jegliche Abzüge sofort, spätestens innerhalb der in der Rechnung ausgewiesenen Zahlungsfrist, vertragsgemäß zu begleichen.

 

  • Ist für die Zahlung vertraglich eine Zeit nach dem Kalender bestimmt oder bestimmbar und leistet der Vertragspartner die Zahlung nicht innerhalb dieser Zeit oder verweigert der Vertragspartner die Zahlung ernsthaft und endgültig oder leistet der Vertragspartner die Zahlung nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung oder nach einer gleichwertigen Zahlungsaufforderung, kommt der Vertragspartner mit der Zahlung in Verzug. Der Vertragspartner hat im Verzug die gesetzlichen Verzugszinsen und etwaige darüber hinausgehende, teamwork media entstandene Verzugsschäden zu erstatten.

 

  • Für jede durch teamwork media erfolgende berechtigte schriftliche Mahnung hat der Vertragspartner eine Mahngebühr i. H. v. 3,00 Euro an teamwork media zu zahlen. Der Nachweis insoweit nicht oder in wesentlich geringerem Umfang entstandener Kosten steht dem Vertragspartner frei.

 

  • teamwork media behält sich vor, in den Fällen, in denen sich im Zeitpunkt des Auftragseingangs offene Rechnungen bereits im Mahnlauf befinden, eine Vorkasse in Höhe des Auftragswerts zu verlangen. Gleiches gilt, wenn der Warenwert aller Aufträge, die Summe noch offener Rechnungen oder bereits auf den Versand­weg gebrachte Aufträge im Zeitpunkt einer neuen Bestellung einen Betrag i. H. v. 200,00 Euro überschreiten. Eine Aufforderung, Vorkasse zu leisten, erhält darüber hinaus jeder Vertragspartner, dessen Gutschriften 30 % seines bisherigen Gesamtrechnungsvolumens erreichen bzw. überschreiten. Die Bestellung wird nach Zahlungseingang bearbeitet.

 

  • Angegebene Preise gelten grundsätzlich nur für Leistungen und Lieferungen in Deutschland; für in dem bzw. in das Ausland zu erbringende Leistungen bzw. Lieferungen können höhere Preise gelten.

 

  • Sofern während über einen bestimmten oder unbestimmten Zeitraum andauernder fortlaufender Leistungen bzw. Lieferungen sich die Gesamtkosten auf Seiten der teamwork media, auch unter Berücksichtigung etwaiger Einsparungen bei einzelnen Kostenarten, insgesamt erhöhen, ist teamwork media berechtigt, die Preise anteilig entsprechend der Steigerung der Gesamtkosten zu erhöhen. Dem Vertragspartner steht in diesem Fall ein außerordentliches Kündigungsrecht zu; die Kündigungserklärung hat binnen eines Monats ab Bekanntgabe der Preiserhöhung in schriftlicher Form bei teamwork media einzugehen und wird wirksam zum Beginn des Inkrafttretens der Preiserhöhung. Der Vertragspartner wird rechtzeitig auf den Fristlauf hingewiesen.

 

  • Von teamwork media ausgestellte Gutscheine sind ausschließlich bei teamwork media einlösbar und werden nicht bar ausgezahlt. Jeder Gutschein hat – soweit nichts Abweichendes in dem Gutschein ausgewiesen ist – eine Gültigkeit von drei Jahren ab dem Ablauf des Jahres, in dem der Gutschein ausgestellt wurde.

 

 

 

  1. Vertragsdauer und -beendigung

 

  • Die jeweilige Vertragsdauer ergibt sich aus dem jeweiligen Vertrag. Ausdrücklich befristete Verträge enden zum vereinbarten Zeitpunkt, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Ansonsten laufen auf unbestimmte Zeit oder mit einer Mindestvertragslaufzeit abgeschlossene Verträge weiter, wenn sie nicht vorher rechtswirksam gekündigt werden.

 

  • Verträge mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr oder mehr verlängern sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn der Vertragspartner sie nicht mit einer Frist von acht Wochen vor Ablauf des jeweiligen letzten Vertragsjahres gekündigt hat; individualvertraglich können davon abweichende Kündigungsfristen vereinbart werden.

 

  • Jede Kündigung bedarf der Schriftform.

 

  • teamwork media hat Daten, Materialien und Unterlagen des Vertragspartners längstens drei Monate nach deren letzter vertragsgemäßer Verwendung aufzubewahren, wenn nicht gesetzlich oder vertraglich kürzere oder längere Fristen gelten. Eine Rücksendung erfolgt nur auf rechtzeitiges ausdrückliches Verlangen und auf Kosten sowie auf Gefahr des Vertragspartners.

 

  1. Pflichten des Vertragspartners

 

  • Der Vertragspartner hat seine jeweiligen Mitwirkungs- und Beibringungspflichten ordnungsgemäß, rechtzeitig und kostenlos zu erbringen. Er hat die verfahrensmäßigen und technischen Vorgaben der teamwork media einzuhalten.

 

  • Der Vertragspartner hat teamwork media auf für ihn erkennbare oder absehbare, mit der Vertragsanbahnung oder der Vertragsdurchführung verbundene Gefahren, Risiken, Mängel oder Schäden rechtzeitig hinzuweisen.

 

  • Nutzt der Vertragspartner Medien der teamwork media zur Verbreitung bzw. öffentlichen Zugänglichmachung von Inhalten, z. B. für textliche, bildliche, visuelle, auditive oder sonstige Darstellungen, ist er dafür verantwortlich, dass diese Inhalte nicht gegen gesetzliche oder behördliche Vorgaben oder gegen Rechte Dritter verstoßen, auch nicht gegen geltende wettbewerbsrechtliche Regelungen. Der Vertragspartner hat im Falle von Rechtsverletzungen oder Gesetzesverstößen teamwork media von Schadensersatzforderungen Dritter sowie von den Kosten angemessener Rechtsverteidigung freizustellen.

 

  1. Eigentumsvorbehalt

 

  • teamwork media behält sich das Eigentum an allen Waren, die für einen Vertragspartner ausgeliefert werden, bis zur endgültigen und vollständigen Bezahlung der gelieferten Waren vor.

 

  • Der Vertragspartner ist verpflichtet, teamwork media unverzüglich von allen Zugriffen oder Beeinträchtigungen seitens Dritter, insbesondere auch, soweit es sich dabei um Zwangsvollstreckungsmaßnahmen handelt, schriftlich zu informieren.

 

  1. Gewährleistung und Leistungsstörungen

 

  • teamwork media ist bestrebt, ihre Leistungen und Lieferungen nach bestem Wissen und unter Beachtung der branchenüblichen Sorgfaltsmaßstäbe ordnungsgemäß und störungsfrei zu erbringen. teamwork media ist allerdings in der Auswahl, Gestaltung und Realisierung ihrer Leistungen im Rahmen der vertraglichen und gesetzlichen Vorgaben frei.

 

  • Dem Vertragspartner ist bekannt, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, völlig fehler- oder störungsfreie elektronische bzw. digitale Programme zu erstellen. teamwork media wird im Rahmen des technisch und betrieblich Zumutbaren von teamwork media zu verantwortende Störungen unverzüglich beseitigen. Der Vertragspartner, der Unternehmer ist, ist verpflichtet, teamwork media auf festgestellte Fehler oder Störungen unverzüglich aufmerksam zu machen.
  • Sofern und soweit nach Störungen oder Fehlern beiden Vertragsparteien in angemessener und zumutbarer Weise eine Nachholung von Leistungen möglich ist, bleibt der Vergütungsanspruch der teamwork media für entsprechend nachgeholte Leistungen bestehen.

 

  • teamwork media ist berechtigt, bisher erbrachte Leistungen und Lieferungen, Auflagen und Ausgaben, nachträglich in dem Vertragspartner zumutbarer Weise anzupassen oder zu ändern; dies gilt insbesondere auch dann, wenn teamwork media gesetzlich, behördlich oder aus sonstigen rechtlichen Gründen dazu verpflichtet ist.

 

  • teamwork media haftet nicht für bestimmte Schulungs-, Werbe- oder Veröffentlichungsergebnisse bzw. -erfolge.

 

  • Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen zu Leistungsstörungen und Mängelhaftung.

 

  1. Haftung

 

  • teamwork media und ihre gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften im gesetzlichen Umfang für verschuldete Schäden bei der Verletzung wesentlicher vertraglicher bzw. vorvertraglicher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Es wird ferner gehaftet bei Fehlen zugesicherter bzw. garantierter Eigenschaften sowie im Falle schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Eine darüber hinausgehende Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund – besteht ausschließlich nach dem Produkthaftungsgesetz oder bei grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Schadensverursachung. Für den Fall einer leicht fahrlässigen Verletzung einer Hauptleistungspflicht beschränkt sich die Haftung auf den nach Art der Leistung vernünftigerweise vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

 

  • Die Haftung für den Verlust von Daten ist – unbeschadet der vorstehenden Regelungen – zusätzlich begrenzt auf den Aufwand, der üblicherweise für die Wiederherstellung der Daten entsteht, und besteht bei leichter Fahrlässigkeit nur, sofern der Vertragspartner die Daten in regelmäßigen anwendungsadäquaten Intervallen und auf geeignete Weise gesichert hat.
  • Es besteht keine Haftung für Schäden infolge höherer Gewalt oder wegen Störung des Arbeitsfriedens sowie bei dadurch entstandenen Betriebsunterbrechungen bzw. Systemausfällen oder bei in zumutbarem Umfang und zumutbarer Weise auftretenden wartungsbedingten Unterbrechungen.

 

  • Die obigen Haftungsregelungen gelten auch für Schäden durch Fehler, Verzögerungen, Unterbrechungen oder für sonstige Beeinträchtigungen – auch bei der Übermittlung oder Wiedergabe von Daten oder bei technischen Fehlfunktionen von Übertragungstechnik, Netz, Server oder Software – und auch für Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung, gleich aus welchem Rechtsgrund, ob wegen der Verletzung von Pflichten aus einem Schuldverhältnis, aus § 311a BGB, aus unerlaubter Handlung oder wegen Mängeln. Entsprechendes gilt für Ansprüche auf Aufwendungsersatz. Eine Beweislastumkehr ist damit nicht verbunden.

 

  1. Datenschutz und Vertraulichkeit

 

  • teamwork media verarbeitet personenbezogene Daten gemäß den jeweils geltenden Bestimmungen des Deutschen und Europäischen Datenschutzrechts.

 

  • Nähere Angaben zum Datenschutz und zu den diesbezüglichen Handhabungen, Verantwortlichkeiten und Auskünften sowie zu damit im Zusammenhang stehenden Rechten und Pflichten finden sich in der Datenschutzerklärung.

 

  • Der Vertragspartner beachtet die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen und wird über für ihn erkennbare datenschutzrechtliche Fehler, Störungen oder Risiken teamwork media unverzüglich unterrichten.

 

  • Die Vertragsparteien werden alle Informationen und Materialien, die ihnen direkt oder indirekt von der jeweils anderen Seite zur Kenntnis gekommen sind, die als vertraulich gekennzeichnet sind oder deren Vertraulichkeit sich aus ihrem Gegenstand oder sonstigen Umständen ergibt, sowie die vertragsgegenständlichen bzw. rechtsgeschäftlichen Inhalte, Leistungen und Ergebnisse strikt vertraulich behandeln und nicht ohne vorherige Zustimmung der jeweils anderen Seite an Dritte weitergeben, verwerten oder sonst wie verwenden. Diese Vertraulichkeitsverpflichtung gilt auch für Vertreter, Rechtsnachfolger, Mitarbeiter oder sonstige Erfüllungsgehilfen der Vertragsparteien. Die Vertraulichkeitsverpflichtung gilt nicht bei gesetzlicher oder behördlicher Offenbarungspflicht. Die Vertraulichkeitsverpflichtung dauert auch nach Beendigung der Zusammenarbeit bzw. der Geschäftsbeziehung an.

 

  • Spätestens auf Verlangen sind ausgehändigte Unterlagen, Materialien und Daten einschließlich aller davon angefertigter Kopien an die jeweils andere Seite zurückzugeben bzw. zu löschen, soweit kein gesetzliches oder vertraglich vereinbartes Zurückbehaltungsrecht besteht.

 

  1. Alternative Streitbeilegung

 

Die Europäische Kommission stellt für Verbraucher eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. teamwork media ist weder verpflichtet noch bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Die E-Mail-Adresse der teamwork media lautet service@teamwork-media.de. Die sonstigen Kontaktdaten der teamwork media finden sich im Impressum.

 

  1. Schlussbestimmungen

 

  • Ergänzend zu diesen AGB gilt deutsches Recht unter Ausschluss nationalen, zwischenstaatlichen und überstaatlichen Verweisungsrechts, das nicht selbst auf materielles deutsches Recht verweist. Dies lässt bei Vertragspartnern, die Verbraucher sind, zwingende, den Schutz dieser Personen bezweckende rechtliche Bestimmungen des Staates, in dem diese Personen ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, unberührt, wenn diese Personen die für das jeweilige Rechtsgeschäft erforderlichen Rechtshandlungen in dem Staat ihres gewöhnlichen Aufenthaltes vorgenommen haben.

 

  • Erfüllungsort ist der Sitz der teamwork media. Für Vertragspartner, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben, wird der Sitz der teamwork media als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen AGB sowie den darin geregelten geschäftlichen Vorgängen vereinbart.

 

  • Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des jeweils abgeschlossenen Vertrages und/oder dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksamen oder undurchführbaren Vertragsbestimmungen werden im Wege der ergänzenden Vertragsauslegung durch eine solche Regelung ersetzt, die dem von den Vertragsparteien mit den unwirksamen Bestimmungen erkennbar verfolgten wirtschaftlichen Zweck in rechtswirksamer und durchführbarer Weise möglichst nahe kommt. Entsprechendes gilt für die Ausfüllung etwaiger Regelungslücken.

Stand Juni 2019